Letzte Chance! 10€ Early Bird Rabatt noch bis zum 25. 10.!
Sichere dir den Adventskalender “Alle Jahre wieder” noch für kurze Zeit 10€ günstiger mit dem Rabattcode ADVENT10

Alleskönner Hafer – was man über Hafer wissen sollte

April 20, 2020
  • Ernährung
  • Frühstück
Alleskönner Hafer – was man über Hafer wissen sollte

Du suchst nach einem gesunden und warmen Frühstück voller Mineralien und Vitamine? Außerdem möchtest du lange satt bleiben?

Dann ist Haferbrei genau das Richtige für dich. Wir zeigen dir alles, was du rund um das Thema Hafer wissen solltest.

Wie wird Hafer hergestellt?

Alle natürlichen Stoffe, welche im Haferkorn enthalten sind, sollten möglichst erhalten bleiben. Ein kontrolliert biologischer Anbau sorgt dafür, dass der Hafer seine guten Nährstoffe behält. Während des herkömmlichen Mahlvorgangs von Getreide, gehen meist wichtige Inhaltsstoffe verloren. Bei der Herstellung von Haferflocken wird das ganze Korn verarbeitet. Die unterschiedlichen Flockenarten enthalten alle relevanten Teile des Korns.

Der Rohhafer wird dann weiterverarbeitet zu köstlichen Müsli- oder Porrdige-Mischungen. Die Ernte von Hafer erfolgt im späten Sommer. Dafür werden hochmoderne Maschinen benötigt. Das Haferkorn wird in diesem Fall äußerst sorgfältig vom Halm getrennt. Anschließend wird der Hafer in die Hafermühle geliefert. Die Qualitätskontrolle ist dabei von großer Bedeutung. Das Getreide wird im Aussehen und Geruch mithilfe von moderner Technik kontrolliert.

Hafer für Porridge und Overnight Oats

Die Gewinnung von Hafer Schritt für Schritt

Hier zeigen wir dir noch mal, wie das wertvolle Korn für dein Porridge gewonnen wird.

Reinigung

Zunächst muss das Korn gereinigt und gesiebt werden. So lässt sich dieses von Unkrautsamen, Stroh und jeglichem Fremdgetreide befreien. Etwaige metallische Gegenstände können mit Magneten aussortiert werden. Auch kleine Steine können problemlos vom Hafer getrennt werden.

Die Haferkerne werden während der Gewinnung nach Länge sortiert. Anschließend muss das Haferkorn ausgiebig schwitzen. Die Rohre sind sehr heiß. Durch die hohen Temperaturen gewinnt der Hafer an Haltbarkeit und Geschmack. Man bezeichnet dieses Vorgehen als Darren.

Entspelzen

Nun werden die Spelzen, die äußeren Hüllen der Haferkörner, entfernt. Der Hafer befindet sich auf einem drehenden Roboter und wird gegen den Prallring geschleudert. Der Aufprall sorgt dafür, dass sich die Spelzen von den Körnern lösen. Das Gebläse saugt die Spelzen anschließend auf.

Walzen

Die Flocken können nun weiterverarbeitet werden. Die Haferkörner werden nach Größe sortiert und zu Flocken gewalzt. Anschließend werden die Kerne mit Wasserdampf erhitzt, hierdurch sind die Flocken elastischer. Die großen Flocken werden aus dem Korn gewonnen. Andere Flocken werden zu Hafergrütze und zu kleinen Flocken verarbeitet.

In welchen Lebensmitteln und Produkten wird Hafer verwendet?

Wie bereits erwähnt, werden durch die Produktion unterschiedliche Arten von Flocken gewonnen. Meist sind Getreideflocken pur, in Form von Müsli oder als Haferbrei erhältlich. Auch Müsliriegel enthalten häufig einen hohen Anteil an Haferflocken. Mittlerweile gibt es auch Hafermehl, Süßspeisen wie Haferkekse, Hafermilch oder Haferbrot.

Haferflocken

In England ist Porridge schon lange ein sehr beliebtes Frühstück. Mittlerweile haben viele Länder weltweit das gesunde Frühstück für sich entdeckt. Um den Haferbrei zuzubereiten musst du die Haferflocken mit Milch oder Wasser vermischen.

Schon im 18 Jahrhundert haben Bauern den Hafer mit Wasser oder Milch als leckeres Gericht aufgekocht. Porridge ist zu Beginn in englischen Kochbüchern aufgetaucht. Hier wurden die Haferflocken häufig mit Butter, Pfeffer, Wein oder Sherry angereichert.

Oatmeal: Warmes Frühstück als Sattmacher

Oatmeal ist in keinem Fall ein Dickmacher. Der Haferbrei versorgt dich mit wichtigen komplexen Kohlenhydraten und enthält reichlich Protein. Porridge enthält ebenfalls eine hohe Menge an Ballaststoffen, die dich lange satt machen.

Ballaststoffe sind langkettige Kohlenhydrate, welche den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lassen. Heißhungerattacken werden also vermieden. Durch den hohen Anteil an Protein ist Haferschleim auch die ideale Sportlernahrung. Haferbrei ist in keinem Fall nur ein gesundes Frühstück. Du kannst den Brei auch als Zwischenmahlzeit genießen.

Porridge Rezept
Rezept drucken
5 from 5 votes

Porridge Grundrezept

Der schottische Haferbrei geht ganz einfach und ist schnell zubereitet. Für das Grundrezept brauchst du nur drei Zutaten und kannst es dann noch mit deinen Lieblingsfrüchten und Gewürzen ergänzen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Gang: Frühstück
Portionen: 1

Zutaten

  • 180 ml Milch oder Pflanzendrink
  • 3-4 EL Haferflocken
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Die Milch (oder Pflanzendrink) in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Haferflocken dazu geben und den Herd auf eine niedrige Stufe schalten.
  • Den Brei ca. 5 Minuten lang köcheln lassen (mit einem Kochlöffel ständig rühren, damit die Milch nicht anbrennt und der Porridge eine schön cremige Textur bekommt).
  • Den Topf vom Herd nehmen und den Brei so lange ziehen lassen, bis er die richtige Konsistenz bekommt.
  • Zum Schluss noch eine Prise Salz hinzufügen. Das hebt den Geschmack der Haferflocken noch mehr hervor, egal ob du deinen Porridge mit süßen oder herzhaften Toppings genießen möchtest.

Warmes Frühstück nach deinem Geschmack

Haferbrei kann mit ein paar wenigen Zutaten ganz individuell zubereitet werden. Egal ob du das Ganze mit Nüssen, Trockenfrüchten oder Kakaonibs toppst. Die Toppings sind essentiell und machen das Frühstück besonders lecker.

Müsli: Nährstoffe und Mineralstoffe pur

Auch dein Müsli kannst du mit Haferflocken anreichern. Müsli wird meist mit Milch, Joghurt und reichlich Obst oder Beeren genossen. Natürlich kannst du das ganze auch mit Fruchtsaft, einer pflanzlichen Milch und etwas Nuss Mus schlemmen.

Müsli ist eine vollwertige Mahlzeit und versorgt deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen, Mineralstoffen und vielen Ballaststoffen. Hierdurch erhältst du reichlich Energie. Haferflocken sind sehr verträglich, enthalten kostbares Eiweiß, pflanzliche Fette und reichlich Vitamine wie Vitamin E, B-Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen, Phosphor, Magnesium und Zink.

Warum ist Hafer so gesund?

Es gibt viele Gründe, warum das Haferkorn so gesund ist. Neben einer gesteigerten Gehirnleistung sind die zahlreichen Ballaststoffe Grund für das heimische Superfood.

Hohe Menge an Ballaststoffe

Haferflocken halten sehr lange satt. Das liegt an der hohen Menge an dem löslichen Ballaststoff Beta-Glucan. Hafer Beta-Glucan senkt den Blutzucker- und Cholesterinspiegel und kann Herzkreislauf Erkrankungen vorbeugen​1​. Außerdem ist Hafer gut für die Verdauung. Die Entleerung des Magens wird durch den Ballaststoff verlangsamt.

Hafer kann beim Abnehmen helfen. Man bleibt länger satt und nimmt weniger Kalorien zu sich. Die deutsche Ernährung für Gesellschaft empfiehlt, täglich 30 Gramm Getreideflocken zu essen. Das National Center for Biotechnology Information hat dafür eine Studie veröffentlicht zum Thema – Ballaststoffe und Sättigung: Die Auswirkungen von Hafer auf das Sättigungsgefühl. ​2​ Daraus ist zu schließen, dass Hafer Beta Glucan positive Auswirkungen auf das Sättigungsgefühl haben kann. Weitere Studien sollen noch folgen.

Positiver Einfluss auf Cholesterin

Herzerkrankungen sind meist auf einen hohen Cholesterinspiegel zurückzuführen. Der Ballaststoff Beta-Glucan kann den Cholesterinspiegel senken. Hierfür müssen circa 80 Gramm Haferflocken täglich verzehrt werden. Beta-Glucan verlangsamt zudem die Aufnahme von Fett und Cholesterin.

Hilfe bei Diabetes Typ 2

Auch bei Diabetes Typ 2 sind Haferflocken sehr zu empfehlen. Hafer sorgt nämlich für einen gleichbleibenden Blutzuckerspiegel. Die Empfindlichkeit gegenüber Insulin wird positiv beeinflusst. Der Magen entleert sich langsamer und dein Blut nimmt weniger Glucose auf.

Zuckerarme Overnight Oats von Verival

Hilfe bei Verstopfung

Wer an Magenschmerzen leidet sollte mal eine Haferflockensuppe probieren. Diese ist schonend für deinen Magen und regt die Verdauung positiv an. Während Abführmittel, vor allem bei älteren Menschen, zu Gewichtsverlust führen kann, ist Hafer eine gesunde Alternative.

Die äußere Hülle von Hafer ist bei Verstopfung besonders effektiv. Haferkleie enthält die äußere Hülle in konzentrierter Form. Wer täglich eine Suppe oder ein Dessert mit Hafer verzehrt, der profitiert von einer geregelten Verdauung.

Haferflocken sind voller Antioxidantien

Das Haferkorn enthält viele Antioxidantien und Polyphenole. Dazu zählen beispielsweise Avenanthramide. Die Antioxidantien senken den Blutdruck. Außerdem können Entzündungen und Juckreiz verringert werden. Antioxidantien schützen deinen Körper vor freien Radikalen und somit vor frühzeitiger Alterung.

Was du über Hafer wissen solltest

Haferflocken Entstehung

Die Getreideflocken sind voller kostbarer Mineralstoffe und Vitamine. Durch die zahlreichen Möglichkeiten der Zubereitung sind die Getreideflocken besonders beliebt und abwechslungsreich. Egal ob in einem leckeren Müsli oder als warmes Frühstück in Form von Porridge, die Getreideflocken halten dich lange satt und beugen zahlreichen Krankheiten vor. Außerdem startest du mit genügend Energie in den Tag und steigerst deine Gehirnleistung.

Getreideflocken können dich sogar im Abnehmen unterstützen. Du nimmst weniger Kalorien zu dir und Heißhungerattacken werden vermieden. Dennoch musst du nicht auf wichtige Kohlenhydrate verzichten. Die Gewinnung des Getreidekorns ist sehr sorgfältig, damit alle wichtigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Außerdem solltest du darauf achten, dass es sich um einen biologischen Anbau handelt.

Wir von Verival bieten dir zahlreiche Müslis, Porridges, Crunchys, Nuss- und Satenmischungen an, die aus besten Bio-Rohstoffen liebevoll kreiert wurden. Ein weiterer Vorteil von Hafer: Es ist ein heimisches Superfood, wird in Deutschland angebaut und ist somit besonders nachhaltig.

  1. 1.
    Dietetic Products N EFSA Panel on, Allergies (NDA). Scientific Opinion on the substantiation of a health claim related to oat beta glucan and lowering blood cholesterol and reduced risk of (coronary) heart disease pursuant to Article 14 of Regulation (EC) No 1924/2006. EFSA Journal. 2010;8:1885. doi:10.2903/j.efsa.2010.1885
  2. 2.
    Rebello CJ, O’Neil CE, Greenway FL. Dietary fiber and satiety: the effects of oats on satiety. Nutr Rev. Published online January 2, 2016:131-147. doi:10.1093/nutrit/nuv063

Bircher Porridge

1 Schüssel Porridge liefert dir alle wichtigen Nährstoffe für den Tag...

Jetzt entdecken

Produkte aus diesem Beitrag

Verival Bircher Porridge
Bircher Porridge
Inhalt 350 Gramm (€ 14,26 * / 1000 Gramm)
ab € 4,99 *
Verival Kokos-Aprikose Müsli
Kokos-Aprikose Müsli 325g
Inhalt 325 Gramm (€ 13,20 * / 1000 Gramm)
ab € 4,29 *
Verival Haferflocken
Haferflocken
Inhalt 500 Gramm (€ 3,70 * / 1000 Gramm)
ab € 1,85 *
Verival Frucht Crunchy Mix
Frucht Crunchy Mix
Inhalt 300 Gramm (€ 14,30 * / 1000 Gramm)
ab € 4,29 *