Eine gesunde Ernährung ist wichtig: Aber nicht nur für unseren Körper im Allgemeinen, sondern auch besonders für unser Gehirn. Eine richtige Ernährung beginnt mit einem gesunden Frühstück und versorgt unser Gehirn mit den notwendigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, die es für die optimale Denkleistung braucht. Unsere Nahrung leistet hierbei einen wichtigen Beitrag dazu, dass wir lange konzentriert und aufmerksam bleiben können.

Einige Nahrungsmittel haben einen besonders positiven Effekt auf die Denkleistung unseres Gehirns. Sie erhöhen die generelle Merkfähigkeit sowie die Konzentrationsfähigkeit. Sehr bezeichnend nennt man diese Nahrungsmittel heutzutage „Brainfood“.

Wie viel Energie (ver)braucht unser Gehirn?

Das Gehirn verbraucht in etwa ein Fünftel des gesamten Energiebedarfs im Körper. Deswegen ist es wichtig, es mit ausreichend gesunden Nahrungsmitteln zu versorgen. Kohlenhydrate sind die wichtigsten Energielieferanten für unser Gehirn. Um eine langfristige Energieversorgung sicherzustellen, sind komplexe, langkettige Kohlenhydrate am besten. Der Körper kann diese Kohlenhydrate nach und nach in seine einzelnen Bausteine aufspalten und somit die Energiezufuhr zum Gehirn konstant gewährleisten. Haferflocken sind zum Beispiel eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate. Starte doch mit unserem beliebten VERIVAL Erdbeer-Chia Porridge oder einem unserer anderen Porridges in den Tag – dein Gehirn wird dir für den Energievorrat danken 😉

4 Tipps für volle Konzentration

  1. Damit unser Gehirn konstant leistungsfähig ist und auch bleibt, sind regelmäßige Mahlzeiten empfehlenswert. Durch das regelmäßige Essen und somit das Zuführen von Energie bleibt der Blutzuckerspiegel konstant hoch, was essenziell für die optimale Leistungsfähigkeit des Gehirns ist.

  2. Wie bereits erwähnt, sind komplexe Kohlenhydrate die beste Energiezufuhr für unser Gehirn. Einfache und kurzkettige Kohlenhydrate verursachen einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels und daraufhin auch einen schnellen Abfall. Das kann dazu führen, dass wir uns schnell müde und schlapp fühlen, da der Blutzuckerspiegel zu rasch wieder gesunken ist.

  3. Nicht nur die richtige Nahrung ist essenziell für unser Gehirn, sondern auch, dass wir genügend Flüssigkeit in Form von Wasser oder Tee zu uns nehmen. Unsere Konzentration kann schnell einmal sinken, wenn wir nicht genügend trinken. Ein Flüssigkeitsmangel kann in weiterer Folge auch zu Müdigkeit führen.

  4. Die zweitwichtigsten Energielieferanten nach den Kohlenhydraten sind Fette. Am besten sind hier mehrfach ungesättigte Fettsäuren, da sie auf das Zusammenspiel der Nervenzellen positive Wirkungen haben. Besonders wichtig für unser Gehirn sind unter anderem auch Omega-3-Fettsäuren. Diese sind besonders in Ölen, Fisch, Nüssen sowie Trockenfrüchten enthalten.


Energie kick


Nüsse – wahre Wundermeister für unseren Körper

Nicht umsonst wurden Nüsse schon von unseren Vorfahren aus der Jungsteinzeit gesammelt und haben sich seitdem als richtiges Brainfood durchgesetzt. Nüsse enthalten nämlich viel Eiweiß und Fett, Ballaststoffe, sowie wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Die Makronährstoffverteilung von Nüssen im Allgemeinen teilt sich wie folgt auf: 20% Kohlenhydrate, 50-60% Fette und 15-25% Eiweiß.

Außerdem sind Nüsse reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese lebensnotwendigen Fettsäuren kann der Körper selbst nicht produzieren und folglich müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden.

Diverse wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass Nüsse positive Auswirkungen auf unser Gehirn und seine Leistungsfähigkeit haben. Verantwortlich für die Steigerung der Leistungsfähigkeit unseres Gehirns sind die Vitamine und Mineralstoffe, wie Lecithin und verschiedene B-Vitamine wie Vitamin B1, die in Nüssen enthalten sind.

6 verschiedene Nüsse im Profil

Die Walnuss

Die Walnuss sieht nicht nur der Form unseres Gehirns etwas ähnlich, sondern enthält auch viele hochwertige Inhaltsstoffe. Walnüsse versorgen unseren Körper gut mit Energie und halten uns und unser Gehirn lange satt. Der Anteil an Omega-3-Fettsäuren ist generell sehr hoch und die Walnuss ist außerdem die einzige Nuss, die die wichtige Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure enthält. Diese Fettsäure ist dafür verantwortlich, dass der normale Cholesterinspiegel im Blut aufrechterhalten wird.

Die Pekannuss

Die Pekannuss ist eine nahe Verwandte der Walnuss, geschmacklich ist sie aber etwas milder. Die Pekannuss enthält, neben vieler Ballaststoffe, eine hohe Menge an Vitamin B1 und unterstützt den Energiestoffwechsel.

Die Haselnuss

Die Haselnuss ist voll mit Vitamin E und schützt dadurch unsere Zellen vor oxidativem Stress. Die Ballaststoffe, die in den Haselnüssen enthalten sind, unterstützen zusätzlich unsere Verdauung.

Die Mandel

Mandeln sind reich an Magnesium, Ballaststoffen, Vitamin E und Vitamin B2. Besonders Magnesium ist für unsere Gehirnleistung förderlich, da Ermüdungserscheinungen minimiert werden können.

Die Cashew

Cashews verzeichnen einen hohen Gehalt an Magnesium, welches den Körper bei der Muskelarbeit unterstützt und die Muskeln vor Krämpfen schützt. Außerdem sind Cashews reich an Eisen, Kalium und Folsäure und eignen sich dadurch optimal für Sportbegeisterte.

Die Paranuss

Die Paranuss ist streng genommen keine Nuss, sondern eine Kapselfrucht. Sie ist reich an Vitamin B1, Vitamin E, Phosphor und Selen. Phosphor, zum Beispiel, sorgt für einen ausgewogenen Energiestoffwechsel.

Damit du dein Gehirn optimal unterstützt, solltest du am Tag etwa eine Handvoll Nüsse, also in etwa 20-30g, zu dir nehmen. Unser Bio Nussmix „Early Bird“ besteht aus Mandeln, Cashewnüssen, Haselnüssen und Walnüssen und versorgt somit dein Gehirn langfristig mit Energie. Wenn du es lieber noch etwas fruchtiger möchtest, empfehlen wir dir unseren Bio Nuss-Frucht Mix „Work out“. Trockenfrüchte lassen uns nämlich auch länger konzentriert bleiben, da die komplexen Kohlenhydrate in Trockenfrüchten nur langsam aufgespalten werden und daher auch nur langsam, aber kontinuierlich ins Blut abgegeben werden können.

Eine ausgewogene Ernährung, in der die tägliche Ration Nüsse enthalten ist, genügend Flüssigkeitszufuhr und regelmäßige Mahlzeiten sind also das Wichtigste für unser Gehirn, um lange konzentriert und leistungsfähig zu bleiben. Also ran an die Nüsse, fertig, los! 🌰🥜