Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages – das gilt nicht nur für Menschen, die sportlich in den Tag starten, sondern für uns alle. Wir nehmen dabei notwendige Ressourcen für den Tag ein. Bei Verival gibt es für jeden und jede das ideale Frühstück – egal, ob ohne Zuckerzusatz, reich an Ballaststoffen oder Proteinen, 100% vegan, laktose- oder glutenfrei. Sportler und Sportlerinnen müssen jedoch ganz speziell darauf achten, dass ihnen nicht vorzeitig die Energie ausgeht. Bevor wir klären können, wie das ideale Sportler-Frühstück aussieht, müssen wir einen genaueren Blick auf die Nahrungs-Bausteine werfen.


Welche Nährstoffe gibt es?

Nahrung ist der Treibstoff für unseren Körper. Jeder Bissen ist ein Energielieferant. Für den Aufbau und Erhalt unserer Organe und des Organismus benötigen wir Nährstoffe. Über die Nahrung können wir Makro-Nährstoffe (Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Wasser) und Mikro-Nährstoffe (Vitamine und Mineralstoffe) aufnehmen. Die beiden Gruppen unterscheiden sich in der Menge, die wir täglich zu uns nehmen müssen. Der Tagesbedarf an Makro-Nährstoffen ist demnach erheblich größer als der von Mikro-Nährstoffen.

Was sind Kohlenhydrate?

Die Kohlenhydrate lassen sich in kurzkettige und langkettige einteilen.

  • Die kurzkettigen nennt man Zucker. Dazu gehört z.B. der Traubenzucker und der Haushaltzucker.
  • Zu den langkettigen zählt die Stärke, die in verschiedenen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Kartoffeln und Vollkornprodukten enthalten ist.



Was sind Fette?

Neben den Kohlenhydraten sind Fette ein wichtiger Energielieferant. Sie haben aber auch viele andere Aufgaben im Körper. Sie sind:

  • Bestandteil der Zellmembran
  • Schutzpolster für die inneren Organe und für das Nervensystem
  • Isolator gegen Wärmeverluste



Was sind Proteine?

Proteine setzen sich aus Aminosäuren zusammen, befinden sich vor allem im Muskelgewebe und gehören zu den Grundbausteinen aller Zellen. Außerdem haben sie folgende Aufgaben:

  • Sie transportieren Stoffe im Körper
  • Sie werden zur Herstellung von Hormonen, Enzymen, Immunstoffen und Blutbestandteilen benötigt



So funktioniert der Energieverbrauch beim Sport

Welche und wie viele dieser Nährstoffe musst du zu dir nehmen, damit dein Körper beim Sport gut versorgt ist? Diese Frage lässt sich beantworten, indem man ein wenig in den Energiestoffwechsel des menschlichen Körpers hineinblickt. Es kommt dabei ganz darauf an, wie sehr du dich bei deiner sportlichen Aktivität belastest.

Die meiste Energie, die vom Körper freigesetzt wird, kommt aus der Verbrennung von Fetten. Sie werden dann abgebaut, wenn die körperliche Leistung niedrig ist. Steigert man die Belastung, kommen immer mehr die Kohlenhydrate ins Spiel. Wird die Belastung noch größer, muss dein Körper die Kohlenhydrate ohne Sauerstoff zerlegen und es entsteht Milchsäure. Die Milchsäure sorgt dafür, dass du deine körperliche Aktivität in relativ kurzer Zeit beenden musst. Ist die Belastung noch intensiver, wie z.B. bei Sprüngen oder Sprints gibt es eine weitere Art an Energiebereitstellung, die nur 6-8 Sekunden andauert und mit Hilfe des Kreatinphosphats umgesetzt wird. Das Kreatinphosphat ist eine Energiequelle, die dafür sorgt, dass die Leistungsfähigkeit der Skelettmuskulatur über den kurzen Zeitraum aufrechterhalten wird.

Alle diese Vorgänge laufen nie getrennt von einander ab, sondern sind Mischformen. Gehst du z.B. eine Runde laufen und kannst dich dabei noch sehr entspannt unterhalten, wirst du dich überwiegend im Fettstoffwechsel befinden. Ziehst du am Tempo an und kommst mehr ins Keuchen, wird der Beitrag der Kohlenhydrate immer größer. Diese Belastung im Kohlenhydratstoffwechsel kannst du im Durchschnitt bis zu einer Stunde lang durchhalten. Läufst du noch schneller, kommt es zu einem Sauerstoffengpass und es wird Milchsäure produziert.

Was und wann du vor dem Sport essen solltest

Welches Frühstück eignet sich vor dem Training am besten? Das hängt davon ab, wie viel Zeit du zwischen dem Frühstück und dem Workout hast. Kannst du nach dem Frühstücken 2-3 Stunden warten, bieten sich Produkte mit den bereits erwähnten langkettigen Kohlenhydraten an. Sie haben die Eigenschaft lange für eine Energiezufuhr zu sorgen. Du findest sie in unseren Verival Bio Müslis oder auch in den Porridges. Besonders empfehlenswert für Sportler und Sportlerinnen ist das Sport Müsli Erdbeere-Sauerkirsche als vegane Nahrungsquelle für einen aktiven Start in den Tag. Unsere Produkte von der Verival Sport Range bieten zudem eine perfekte Versorgung mit protein- und ballaststoffreichen Nährstoffen. Sie sind zu 100% vegan und zeichnen sich durch einen geringen Zuckergehalt aus. In den Kernen, Samen und Nüssen befinden sich auch sehr viele gesunde Fette.

Muss es bei dir schneller gehen und du hast nicht viel Zeit zwischen Frühstück und Training, ist die Einnahme von kurzkettigen Kohlenhydraten empfehlenswert. Sie sind innerhalb kürzester Zeit nach dem Frühstück verfügbar und sorgen schnell für einen Energieschub. Probier doch dafür mal unsere Bio Crunchys, das Dattel Konfekt oder die Honig Waffeln aus. Solltest du es sehr eilig haben, eignet sich unser Verival Breakfast Shake für unterwegs. Auch bei einem empfindlichen Magen vor einem Workout kann man auf einen Shake zurückgreifen.

Das ideale Sport-Frühstück

Ob du nun sportlich aktiv bist oder nicht – aufs Frühstück solltest du jedenfalls nie verzichten. Auch nicht, wenn dein Workout erst zu Mittag oder am Abend stattfindet. Da die Energiespeicher über die Nacht geleert werden, müssen sie am Morgen wieder aufgefüllt werden. Daher ist es wichtig, die richtigen Nährstoffe schon mit dem Frühstück zu sich zu nehmen. Das Grain Free Sport Müsli Mandel-Feige aus der Verival Sport Range versorgt dich mit dem Mix aus Sonnenblumenkernen, Mandeln, Cashewkernen, Kürbiskernen, Haselnüssen, Kokoschips, Leinsamen, Sesam, verfeinert mit Apfelwürfeln, Feigen und Johannisbeeren, optimal mit einer veganen Proteinquelle für einen aktiven Start in den Tag.

Ganz wichtig ist neben einer ausgewogenen Nährstoffaufnahme in der Früh eine ausreichende Wasseraufnahme. Achte darauf, dass du mindestens einen halben Liter Wasser nach dem Aufstehen zu dir nimmst.