-15% auf ausgewählte Vollkorn-Produkte mit dem Code VERIVAL15

Wie viele Nüsse darf ich essen?

April 22, 2020
  • Ernährung
Wie viele Nüsse darf ich essen?

Nüsse, wie Cashews, Mandeln und Haselnüsse, sind extrem gesund und sollten unbedingt im Speiseplan aufgenommen werden. Sie eignen sich sowohl zum einfach so naschen als auch als Zutat in Speisen, wie zum Beispiel in Müsli, Porridge oder in Salaten. Doch wie viele Nüsse darf man eigentlich essen und wie bindet man sie am besten in die Ernährung ein?

Welche Nährstoffe stecken in Nüssen?

Nüsse enthalten viele für den Menschen wichtige Nährstoffe. Darunter sind gesunde Fette, Proteine, Vitamine, wie Vitamin E und B-Vitamine, Ballaststoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente

Nüsse können durch diese Inhaltsstoffe zum Beispiel das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken, zum Erhalt und Aufbau der Muskulatur beitragen, für einen stabilen Blutzuckerspiegel sorgen und deinen Körper mit Energie versorgen.

Unterschiedlichen Nüssen haben aber auch verschiedene Vorteile. So wird zum Beispiel Cashewnüssen zugeschrieben, dass sie durch die enthaltene Aminosäure L-Tryptophan, die im Gehirn zu Serotonin umgewandelt werden kann, gute Laune fördern können.

Wie viele Nüsse decken den Tagesbedarf?

Wie bei den meisten Lebensmitteln gilt auch hier: Nüsse nur in Maßen genießen. Trotz der unzähligen Vorteile und Nährstoffe sollte man nicht mehr als eine Handvoll Nüsse täglich zu sich nehmen. Eine „Handvoll“ meint dabei etwa 25 Gramm. Das entspricht umgerechnet auf einzelne Nüsse ungefähr folgender Stückzahl:

  • Paranüsse: 2 Stück
  • Walnüsse: 8 Stück
  • Pekannüsse: 12 Stück
  • Macadamia: 12 Stück
  • Cashews: 12 Stück
  • Haselnüsse: 16 Stück
  • Mandeln: 17 Stück
  • Pistazien: 25 Stück
  • Erdnüsse: 33 Stück

Um auch wirklich von allen Vorteilen der unterschiedlichen Zusammensetzung aus Vitaminen und Nährstoffenin Nüssen zu profitieren, empfiehlt es sich natürlich einen Mix aus verschiedenen Nüssen zu genießen. Und wie wir finden, sorgt ein wenig Abwechslung auch für einen besseren Geschmack und mehr Spaß am Naschen. Außerdem ist es wichtig darauf zu achten, keine gesüßten oder gesalzenen Nüsse zu essen. Salz sorgt nämlich zum Beispiel wieder für einen höheren Blutdruck und gesüßte Nüsse für zusätzliche Kalorien.

Warum sollte man nicht mehr Nüsse essen?

Obwohl Nüsse viele Vitamine und andere Nährstoffe enthalten, sind sie ebenfalls sehr fettreich. Daher sollte man nicht zu viel davon essen. Die empfohlene Tagesdosis kann man jedoch ohne schlechtes Gewissen verzehren und somit von den guten Inhaltsstoffen profitieren.

Nüsse in den Speiseplan integrieren

Nüsse kann man vielseitig in die Ernährung aufnehmen. Egal ob als Snack für zwischendurch oder als Topping für dein Frühstück, in kalten oder warmen Speisen. Sie verleihen deinem Essen eine extra Portion Crunch und eine riesige Menge an Nährstoffen.

Nüsse als Snack

Nüsse eignen sich als perfekter Snack. So kannst du zum Beispiel Heißhungerattacken vorbeugen, indem du eine Handvoll Nüsse isst. Auch ein Mittagstief kannst du damit überwinden und so deine Konzentration über längere Zeit aufrechterhalten. Unsere Nussmischungen passen in jede Tasche und sind daher perfekt für unterwegs. So kannst du auch am Weg zu einem gesunden Snack greifen.

Nüsse zum Frühstück

Nüsse runden dein Frühstück perfekt ab. Du kannst sie entweder ganz oder kleingehakt als Topping für dein Joghurt, Müsli oder Porridge verwenden. Somit verleihst du jeder Speise eine knusprige Komponente und ein Plus an Vitaminen. Du kannst Nüsse aber zum Beispiel auch zu einem leckeren Aufstrich verarbeiten, wie in diesem leckeren Rezept für Erdnussmus:

Erdnussmus selber machen
Rezept drucken
4 from 1 vote

Selbstgemachtes Erdnussmus

Vorbereitungszeit15 Min.
Gesamtzeit15 Min.
Portionen: 15

Zutaten

  • 500 g Erdnüsse geröstet und ungesalzen
  • 5 EL  Erdnussöl nach gewünschter Konsistenz
  • 1 Prise Salz
  • 3-4 EL Agavendicksaft

Zubereitung

  • Gib zuerst die Erdnüsse in einen Mixer und hacke sie klein.
  • Als nächstes gib das Erdnussöl und das Salz hinzu und vermixe das Ganze solange, bis ein cremiges Erdnussmus entsteht. Wenn die Erdnussbutter noch nicht cremig genug ist, kannst du noch etwas Erdnussöl oder ganz wenig Wasser hinzugeben.
  • Wenn du deine Erdnussbutter lieber etwas süß möchtest, kannst du noch etwas Agavendicksaft dazugeben.
  • Die Erdnussbutter kannst du abschließend in ein Einmachglas füllen.

Nüsse bei Verival

Auch in vielen unserer Frühstücksprodukte, wie Müslis und Porridges, findest du verschiedene Nüsse. Unser Aprikose-Erdbeer Dinkelporridge und Bircher Porridge wird zum Beispiel mit Mandeln abgerundet. In unserem Sportmüsli oder unserem Nuss-Urkorn-Müsli findest du zum Beispiel Mandeln, Cashews und Haselnüsse. 

Nüsse zum Mittag oder Abendessen

Nicht nur dein Frühstück kannst du mit Nüssen verfeinern. Cashews passen zum Beispiel in viele Gerichte wie Curry, Gemüsepfannen und Salate. Erdnüsse eignen sich für einige asiatische Rezepte. Walnüsse passen hervorragend in Salate, Risottos oder auch zu Nudelgerichten. Die meisten Nüsse lassen sich außerdem ideal in Saucen verarbeiten.

Du kannst Nüsse also vielseitig in deinen Essensplan aufnehmen. Durch ihre Nährstoffe sind sie eine sinnvolle Ergänzung zu deiner Ernährung. Du musst lediglich aufpassen, dass du es nicht übertreibst und bei der empfohlenen Tagesdosis an Nüssen, also einer Handvoll, bleibst.

Work Out

Eine Mischung aus knackigen Cashewnüssen und Mandeln sowie fruchtig-herben...

Jetzt entdecken
  • #ernährung
  • #gesundes Frühstück
  • #nüsse
  • #nussmischungen
  • #Tagesbedarf

Produkte aus diesem Beitrag

Work Out
Work Out
Inhalt 150 Gramm (€ 22,60 * / 1000 Gramm)
ab € 3,39 *
Verival Smart Start Nuss-Fruchtmix
Smart Start
Inhalt 200 Gramm (€ 19,45 * / 1000 Gramm)
ab € 3,89 *
Verival Early Bird Nussmix
Early Bird
Inhalt 150 Gramm (€ 25,93 * / 1000 Gramm)
ab € 3,89 *
Verival Time Out
Time Out
Inhalt 50 Gramm (€ 35,80 * / 1000 Gramm)
ab € 1,79 *
Verival Brain Kick
Brain Kick
Inhalt 45 Gramm (€ 39,78 * / 1000 Gramm)
ab € 1,79 *