Die Porridge Diät ist zwar relativ unbekannt, allerdings äußerst effektiv. Denn es ist keine klassische Diät, bei der man den ganzen Tag hungern muss und dann doch nichts Wohlschmeckendes bekommt.

Genau darum sind viele Abnehm-Strategien auch nicht nachhaltig und bringen keine langfristigen Erfolge.

Denn wer die ganze Zeit über hungern muss und dann auch noch bei den Mahlzeiten auf vieles verzichtet, wird die Ernährungsumstellung nicht langfristig beibehalten.

Wie du mithilfe der Porridge Diät nachhaltig und langfristig abnehmen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Darum ist Haferbrei das ideale Frühstück in der Diät

Porridge, auch Haferbrei oder Oatmeal genannt, besteht zum Großteil aus Hafer. Und genau der macht das Porridge zu einem so guten Begleiter für deine Diät. Hafer ist nämlich ein wahres Superfood.

Denn die langkettigen Kohlenhydrate sorgen gemeinsam mit dem hohen Ballaststoffanteil für einen langsamen Anstieg des Blutzuckerspiegels und beugen somit Heißhungerattacken vor.

Darüber hinaus helfen die Ballaststoffe dabei, dich lange zu sättigen, indem sie im Magen aufquellen. Das tut übrigens auch deiner Verdauung gut, die durch die Quelleigenschaften des Hafers angeregt wird.

Die Proteine verhindern währenddessen einen zu starken Muskelabbau, einer bekannten Begleiterscheinung bei Diäten. Dies geschieht dadurch, dass sie dank ihrer Bausteine, den Aminosäuren, Baumaterial für neues Muskelgewebe liefern.

Isst du in deiner Diät reichlich Proteine und treibst regelmäßig Sport, kannst du somit deine Muskeln vor dem verstärkten Abbau schützen, während du gleichzeitig hauptsächlich Fett abnimmst.

Doch das war´s noch lange nicht. Denn Hafer kann noch deutlich mehr. Die gesunden Fette unterstützen dich, so paradox es auch klingt, ebenfalls beim Abnehmen. Die Mineralstoffe und Vitamine sorgen im Gegensatz dazu für kräftiges Haar sowie gesunde Nägel.

Hafer ist dank der enthaltenen Nährstoffe ein wahres Superfood
Hafer ist dank der enthaltenen Nährstoffe ein wahres Superfood

Besonders hervorzuheben ist auch der cholesterin-senkende Effekt, den Haferflocken mit sich bringen.

Insbesondere, wenn Haferflocken in ausreichenden Mengen konsumiert werden, wie es bei einer Haferflockendiät oder eben der Porridge Diät der Fall ist, zeigen sich merkbare Veränderungen.

Die Haferflockendiät ist im Übrigen eine sehr ähnliche Diät wie die Porridge Diät. Der Unterschied liegt dabei primär darin, dass bei der Haferdiät mehr als nur Haferbrei gegessen wird.

Genauer gesagt geht es darum, den nährstoffreichen Hafer so häufig und variantenreich in den Alltag zu integrieren, wie nur möglich und sinnvoll.

Kalorienarmes Porridge – so gelingt es dir

Wer jedoch gezielt abnehmen möchte, sollte immer einen Blick auf die Kalorien werfen. Denn sie sind der entscheidendste Faktor, wenn es um Gewichtsverlust geht.

So gesund Porridge nun auch sein mag, die Kalorien sollten dennoch näher betrachtet werden. Denn solange du mehr Energie in Form von Kalorien zu dir nimmst, als du benötigst, wirst du nicht abnehmen.

Glücklicherweise steht Haferbrei auch in diesem Zusammenhang äußerst gut da. Denn eine übliche Portion Porridge, also circa 50 Gramm, haben inklusive Beeren-Topping in etwa 400 Kalorien.

Rezept drucken
No ratings yet

Kalorienarmes Porridge zum Abnehmen (zuckerfrei)

Einfaches Porridge Rezept zum Abnehmen. Garniere dein Porridge mit den richtigen Toppings und du hast einen traumhaften, gesunden Haferbrei der dir beim Abnehmen helfen wird.
Vorbereitungszeit3 Min.
Porridge ziehen lassen3 Min.
Gesamtzeit6 Min.
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 200kcal

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • 130 ml Wasser
  • Nach Belieben: Gesunde Toppings z.B. Beeren, gesunde Öle

Zubereitung

  • Erhitze das Wasser (zum Beispiel in einem Wasserkocher) 
  • Gib die Haferflocken mit der Prise Salz in eine Schüssel
  • Schütte das kochende Wasser in die Schüssel 
  • Rühre den Porridge gut um bis er eine cremige Konsistenz erreicht hat
  • Verziere ihn mit deinen Toppings

Nährwerte

Calories: 200kcal

Das Grundrezept eines klassischen Haferbreies hat zwar lediglich 200 Kalorien, allerdings schmeckt es mit frischen Beeren oder einer Handvoll Nüssen als Topping noch besser.

Als geeignete Obstsorten eignen sich Beeren, da sie äußerst kalorienarm sind, aber dennoch reichlich Geschmack und gesunde Vitamine liefern.

Besonders aufpassen solltest du jedoch bei den Samen, Kernen oder Nüssen als Topping. Denn sie verfügen über einen äußerst hohen Kaloriengehalt.

Dennoch empfehlen wir, zumindest eine kleine Portion in dein Frühstück zu integrieren. Nüsse sind nämlich überaus gesund und können dir sogar beim Abnehmen helfen, indem sie schnell und lange anhaltend sättigen. Allerdings eben nur, solange du nicht über die Stränge schlägst.

Nachhaltig abnehmen mit der Porridge Diät

Wenn du jetzt befürchtest, täglich nur noch Haferbrei essen zu dürfen, können wir dich beruhigen. Denn darum geht es gar nicht bei dieser Diät. Vielmehr geht es darum, Porridge als kalorienarmen und dennoch nährstoffreichen Start in den Tag zu verwenden.

Eine Portion Oatmeal pro Tag, kombiniert mit einer kalorienreduzierten und nährstoffreichen Kost unterhalb deines Kalorienbedarfs, kann dir bereits beim Gewichtsverlust helfen.

Die Porridge Diät unterstützt eine langfristige Ernährungsumstellung
Die Porridge Diät unterstützt dich bei einer langfristigen Ernährungsumstellung

Das mag vielleicht zu einfach klingen, allerdings ist diese Ernährungsform tatsächlich leicht umsetzbar und vielversprechend.

Denn der Haferbrei als gesundes Frühstück sättigt dich trotz geringer Kalorienmenge schnell und langfristig, sodass du locker bis zur nächsten Mahlzeit ohne ungesunde Snacks durchkommst.

Damit sparst du nicht nur beim Frühstück Kalorien ein, sondern verhinderst auch Heißhungerattacken zwischen den Hauptmahlzeiten.

Wie viele Mahlzeiten du konkret isst oder wie viel Haferbrei du täglich essen möchtest, bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass du nicht über deinen Kalorienbedarf hinaus isst und gleichzeitig nicht zu sehr hungerst.

Denn das Ziel sollte sein, deine Ernährung langfristig umzustellen – und das gelingt am besten, wenn die Ernährungsform spielerisch klappt. Besonders gut gelingt das übrigens, wenn du dir und deinen Geschmacksknospen regelmäßig Abwechslung gönnst.

Porridge Variationen für reichlich Abwechslung

Abwechslung bedeutet dabei nicht nur, das Porridge unterschiedlich zuzubereiten, sondern auch, es zu unterschiedlichen Tageszeiten zu essen.

Mit den richtigen Porridge-Gewürzen abgeschmeckt eignet sich Haferbrei auch als Mittag- oder Abendessen sehr gut. Das Gute dabei – Gewürze sind quasi kalorienfrei und verleihen deinem Oatmeal trotzdem einen einzigartigen Geschmack.

Hast du schon mal von Overnight Oats gehört? Diese leckere Abwandlung von Porridge lässt sich ganz einfach über Nacht im Kühlschrank zubereiten.

Durch das Einweichen über Nacht können sich die Aromen noch besser entfalten. Somit hast du nicht nur ein besonders köstliches Frühstück, sondern sparst auch noch Zeit, wenn es mal stressiger ist.

Wie du siehst, gibt es schier unzählige Zubereitungsarten. So kannst du Haferbrei beispielsweise besonders kalorienarm gestalten, wenn du es mit Wasser oder kalorienarmen Pflanzendrinks zubereitest.

Aber auch mit den Toppings oder Gewürzen kannst du reichlich variieren. Probiere dich am besten durch die vielen Möglichkeiten und entdecke für dich selbst, was dir am besten tut.

Somit wünschen wir viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg fürs Abnehmen 😉

Nico

Sportwissenschafter

Ich bin studierter Sportwissenschafter und angehender Journalist. Neben meiner Faszination für Sport und das Schreiben blättere ich gerne durch die Fachbücher der Ernährungswissenschaft. Sport und Ernährung gehen für mich Hand in Hand, wenn es um einen gesunden Lebensstil geht.