Teste jetzt unsere 3 Porridge-Bestseller mit dem Code STARS3 um nur € 14,99 & versandkostenfrei!

9 Gründe: Darum sind Cashew so gesund

April 20, 2020
  • Ernährung
9 Gründe: Darum sind Cashew so gesund

Cashewkerne bzw. Cashew sind mit knapp 600 Kalorien pro 100 Gramm eine wahre Kalorienbombe.

Dennoch sind Cashew ein beliebter Snack für zwischendurch – und das ist auch gut so.

Denn die Cashew Nüsse sind sehr gesund. Trotz der hohen Kalorienzahl gelten Cashew als wahres Superfood und sind somit ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

In diesem Blogbeitrag verraten wir dir 9 Gründe, warum es sich lohnt, öfter nach Cashew zu greifen. Integriere sie auch in dein gesundes Frühstück.

1. Cashewnüsse sind ausgezeichnete Energielieferanten

Cashewnüsse und Kerne bestehen zu knapp 40 Prozent aus Fett – darum auch ihr hoher Kaloriengehalt. Der Großteil der Fette in Nüsse, Kerne, Cashew ist jedoch auf gesunde Fettsäuren zurückzuführen.

Deshalb sind Cashewkerne keinesfalls als Dickmacher einzustufen, sondern versorgen dich mit wichtigen Fettsäuren, die dir nicht nur Energie liefern, sondern auch dein Herz Kreislauf System positiv beeinflussen.

Cashew Nüsse können beispielsweise den Cholesterinspiegel senken. Die Kohlenhydrate in Cashewkerne machen hingegen in etwa 30 Prozent aus.

Dies ist bei den Cashew Nüssen deutlich mehr als die meisten anderen Nüssen und Kerne wie beispielsweise Haselnüsse – je nach Ernährungsform kann man dies als Vor- oder Nachteil betrachten.

Da es sich jedoch eher um langkettige Kohlenhydrate und Ballaststoffe handelt, unterstützt der Konsum von Cashew Nüssen einen konstanten Blutzuckerspiegel und reduziert das Risiko einer Gewichtszunahme in diesem Zusammenhang. 

2. Cashewkerne unterstützen den Muskelaufbau

Cashewkerne enthalten pro 100 Gramm 18 Gramm Proteine und sind somit als veganer Eiweißlieferant nicht wegzudenken.

Die in den Cashew enthaltenen Aminosäuren helfen nicht nur beim Aufbau und Erhalt der Muskulatur, sondern erfüllen auch andere lebensnotwendige Aufgaben.

So sind Cashewkerne beispielsweise essenzielle Bausteine zum Aufbau sowie der Erneuerung von Zellen und Gewebe.

3. Cashewkerne machen glücklich

Cashewkerne enthalten einen hohen Anteil an L-Tryptophan. Diese Aminosäure in den Cashewkerne ist ein wichtiger Baustein des Botenstoffes Serotonin.

Serotonin wiederum zählt zu den sogenannten „Glückshormonen“ und sorgt somit für ein erhöhtes Wohlbefinden sowie Glücksgefühle. So kannst du dich im wahrsten Sinne des Wortes mit Cashew „glücklich essen“. 

4. Cashewnüsse helfen uns beim Entspannen

Dass Cashewnüsse beim Relaxen helfen, klingt vielleicht erfunden, ist es jedoch keinesfalls. Denn die bereits erwähnte Aminosäure Tryptophan ist nicht nur ein Baustein von Serotonin, sondern auch die Vorstufe des Schlafhormons Melatonin.

Somit eignen sich Cashew Nüsse ideal als Snack am Abend, da Melatonin für einen erholsamen Schlaf sorgt. 

Des Weiteren sind die Cashewkerne reich am Mineralstoff Magnesium, welches als Gegenspieler von Kalzium fungiert.

Während Kalzium für das Anspannen der Muskulatur zuständig ist, sorgt Magnesium für entspannte Muskeln und wirkt somit Muskelkrämpfen entgegen. Cashewkerne werden deshalb gerne von Sportlern verzehrt.

5. Cashew-Kerne sorgen für ein gesundes Herz Kreislauf System

Die in Cashew-Kerne enthaltenen gesunden Fettsäuren wirken sich positiv auf das Herz Kreislauf System aus.

So sorgen die ungesättigten Fettsäuren beispielsweise für eine Senkung des Cholesterinspiegels sowie einen verringerten Blutdruck.

Beides beugt Herzerkrankungen vor – daher sollten Cashewkerne bzw. allgemein Nüsse, Kerne und Cashew in keiner Ernährung fehlen.

Auch der hohe Gehalt an Magnesium in den Cashewkernen, kann sich positiv auf die Herzfunktion auswirken.

So fördert dieser wichtige Mineralstoff der Kerne indirekt die Elastizität von Blutgefäßwänden, indem er den Aufbau von Elastin anregt.

Elastin ist eines der wichtigsten Strukturproteine im Körper und sorgt für die so wichtige Dehnfähigkeit der Blutgefäße. Des Weiteren kann Magnesium dabei helfen, den Blutdruck zu senken und hemmt die Bildung von Blutgerinnseln.

6. Cashewnüsse unterstützen die Leistungsfähigkeit des Gehirns

Vor allem die in Cashew-Kerne enthaltenen Vitamine des B-Komplexes wirken sich positiv auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns aus.

Vitamin B1, auch Thiamin genannt, ist beispielsweise essenziell für die Verwertung von Kohlenhydraten, da es sich positiv auf die Enzyme auswirkt, die bei der Verstoffwechselung von Kohlenhydraten beteiligt sind.

Da das Gehirn auf Energie in Form von Glukose angewiesen ist und dieser Stoff beim Abbau von Kohlenhydraten entsteht, liegt die Bedeutung dieses Vitamins für die Gehirntätigkeit auf der Hand.

Daher sind Cashewkerne, wenn du Denkarbeit leisten musst, nur zu empfehlen.

Aber auch einige der Fettsäuren wirken sich positiv auf die Gehirnleistung aus. Nüsse & Kerne werden nicht umsonst als „Brainfood“ bezeichnet.  

7. Cashew-Kerne für ein starkes Immunsystem

Cashewkerne beeinflussen das Immunsystem tatsächlich positiv. Dies liegt unter anderem daran, dass Cashewkerne reichlich Zink beinhalten.

Zink verfügt über antioxidative Eigenschaften und wirkt somit freien Radikalen entgegen, die unserem Organismus ansonsten schaden könnten.

Außerdem kann Zink in Cashewkernen dabei helfen, die Schleimhautstruktur zu verbessern.

Dies sorgt dafür, dass es Viren und Bakterien schwieriger haben, in den Organismus einzudringen. Mit Cashewkerne kannst du also dein Immunsystem zusätzlich stärken.

8. Cashewnüsse für einen funktionierenden Stoffwechsel

Vor allem die in der Cashewnüsse enthaltenen Mineralstoffe wie Kupfer, Eisen sowie Zink wirken positiv auf den Stoffwechsel.

So spielen Cashewkerne nicht nur eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung. Cashewkerne sorgen auch für einen optimalen Sauerstofftransport, da Eisen ein wesentlicher Bestandteil von Hämoglobin (roter Blutfarbstoff und Sauerstofftransporteur) ist.

Auch die B-Vitamine in den Cashew sorgen für einen optimalen Stoffwechsel – so sind Cashewkerne bzw. Nüsse nicht nur essenziell für den Energiestoffwechsel der Hautzellen, sondern regulieren auch den Eiweiß- sowie Kohlenhydratstoffwechsel.

Und spielen somit eine wichtige Rolle bei der Versorgung von Zellen mit lebensnotwendigen Nährstoffen

9. Cashewkerne unterstützen das Nervensystem

Cashewkerne sind wortwörtlich gut für die Nerven – so sorgen die enthaltenen Vitamine für den Schutz, die Entwicklung sowie die Regeneration des Nervensystems.

Vitamin B1 hingegen beeinflusst nicht nur das zentrale, sondern auch das periphere Nervensystem, da es wichtig für die Übertragung von elektrischen Impulsenzwischen Nerven- und Muskelzellen ist. Cashewkerne sind also die ideale Nervennahrung.

Nährwerttabelle von Cashewkernen

Die Nährwerttabelle von Cashewkernen zeigt ein äußerst gesundes Nährstoffprofil. In der folgenden Tabelle findest du einen Überblick zu 100 Gramm Cashewkernen:

CashewkerneCashewkerne pro 100 Gramm
Kalorien575 kcal
Kohlenhydrate30,7 g
Eiweiß21 g
Fett40,5 g
Ballaststoffe2,4 g
Mineralstoffe in Cashewkernepro 100 g Cashewkerne
Kalium565 mg
Phosphor490 mg
Magnesium260 mg
Calcium45 mg
Natrium16 mg
Zink5,6 mg
Eisen6,0 mg
Mangan0,87 mg
Kupfer2,22 mg
Selen11,7 µg
Vitamin in Cashewkernepro 100 g Cashewkerne
Niacin (B3)1,4 mg
Pantothensäure (B5)1,22 mg
Thiamin (B1)0,2 mg
Pyridoxin (B6)0,26 mg
Riboflavin (B2)0,2 mg
Folsäure (B9)69 µg
Vitamin K34,7 µg
Vitamin E0,92 mg
Aminosäuren in Cashewkernepro 100 g Cashewkerne
Tryptophan238 mg

Besonderheit der Cashewkerne:

Der hohe Anteil der essenziellen Aminosäure Tryptophan in Cashewkerne ist in kaum einen anderen Lebensmittel derart hoch gegeben.

Es gibt auch einige Menschen die gegen Cashewkerne allergisch sind, dies kommt aber sehr selten vor.

Fazit und Praxistipps zu Cashewkerne

Cashewkerne sind keinesfalls Dickmacher, sondern beliefern den Körper mit essenziellen Nährstoffen. Somit sollten Cashew-Kerne definitiv auf deinem Speiseplan nicht fehlen – eine Handvoll Cashewkerne, Nüsse, Haferflocken und andere Kerne und Flocken pro Tag kann sich bereits positiv auf deinen Körper auswirken.

Cashew Nüsse können nicht nur ganz einfach zu einer pflanzlichen Milchalternative verarbeitet werden (Cashew Milch), sondern eignen sich auch ideal als Topping für dein Müsli, Granola oder Porridge oder als Zutat für cremige und gesunde Frühstücks Bowls – hier eines unserer Cashew Lieblingsrezepte:

Cashew Green Smoothie Bowl
Rezept drucken
5 from 3 votes

Cashew Green Smoothie Bowl – ohne zugesetzten Zucker

Vorbereitungszeit10 Min.
Gesamtzeit10 Min.
Portionen: 2
Kalorien: 280kcal

Zubehör

  • Mixer

Zutaten

  • 50 g Baby-Blattspinat
  • 100 g Mango
  • 1 Kiwi
  • 40 g Cashew
  • 30 g Haferflocken
  • 1 EL Cashewmus
  • 80 ml Wasser
  • nach Belieben einen Schuss Ahornsirup

Toppings (nach Belieben)

Zubereitung

  • Gib alle Zutaten in einen Mixer und vermische alle gut miteinander bis eine cremige Masse entsteht.
  • Gib die Masse anschließend in eine Schüssel. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich auch noch Toppings wie Cashew, Leinsamen oder das Verival Sport Müsli in deine Smoothiebowl geben.

Nährwerte

Calories: 280kcal | Carbohydrates: 30g | Protein: 10g | Fat: 13g | Saturated Fat: 4g | Fiber: 5g | Sugar: 5g

Cashewkerne & vielseitige Verwendung

Cashew, Cashewkerne wachsen auf einem Cashewbaum (Anacardium occidentale). Der Cashewbaum, (wird auch Kaschubaum, Acajoubaum oder Nierenbaum genannt) wächst in den tropischen Klimazonen.

Die getragene Frucht, Cashewkerne werden auch Cashewäpfel genannt.

Die Cashew Frucht wird direkt nach der Ernte verarbeitet. Nicht nur die Cashewkerne kommen in die Verarbeitung.

Der Cashewapfel wird zum Beispiel als Saft (Kaschu Saft) oder Marmelade verarbeitet. In Indien brennt man aus dem Saft sogar Schnaps.

Cashew Schlalenöl wird aus dem mittleren Teil der Frucht Wand gewonnen. Dieses Cashew Öl dient der industriellen und medizinischen Verwendung.

Die Cashew Frucht enthält die Cashewkerne bzw. Cashewnüsse. Die Cashewkerne werden roh, geröstet, karamellisiert, gesalzen oder gewürzt bei uns angeboten.

BMI Rechner

Jetzt einfach und schnell deinen BMI berechnen lassen! Mit dem Verival BMI Rechner.

Cashew Nüsse

Cashewnüsse sind aufgrund ihres leicht süßlichen Geschmacks sehr beliebt und...

Jetzt entdecken

Häufige Fragen

Sind Cashewkerne gut zum Abnehmen?

Cashewkerne können, durch den niedrigsten Fettgehalt aller Nüsse, beim Abnehmen helfen. Wenn du täglich eine Handvoll Nüsse isst, versorgst du deinen Körper mit wertvollen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralien und Proteinen.

Wie viele Cashewkerne pro Tag?

Für eine ausgewogene, gesunde Ernährung wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) täglich eine Portion von 25 Gramm Nüsse und Cashewkerne zu essen. Bei Cashewkernen beträgt der Bedarf pro Tag circa 12 Stück.

  • #cashew
  • #frühstück
  • #gesund
  • #Nuss

Produkte aus diesem Beitrag

Mit leicht süßlichem Geschmack Zum Produkt
Verival Cashew Nüsse
Cashew Nüsse
Inhalt 125 Gramm (€ 28,72 * / 1000 Gramm)
€ 3,59 *
70% weniger Kohlenhydrate! Das Sport Müsli ohne Getreide mit Sonnenblumenkernen, Mandeln, Cashews, Haselnüssen und Feigen. 100% Bio, ohne Zuckerzusatz, eine vegane Proteinquelle und glutenfrei. Zum Produkt
Grain Free Sport Protein Müsli Mandel-Feige
Grain Free Sport Protein Müsli Mandel-Feige
Inhalt 300 Gramm (€ 20,00 * / 1000 Gramm)
€ 6,00 *