Warmes Frühstück hat in vielen Kulturen Tradition. Von der ayurvedischen Lehre bis hin zur Traditionellen Chinesischen Medizin stellt eine warme Mahlzeit einen Grundpfeiler dar. Und das komplett zu Recht. Denn warmes Frühstück, wie etwa Porridge, bringt eine ganze Menge an gesundheitlichen Vorteilen für dich und deinen Körper. Welche genau das sind, sehen wir uns in diesem Beitrag näher an.  

Warm frühstücken mit Bio-Porridge

Warm zu frühstücken kann für den ein oder anderen schon etwas eigenartig klingen. Doch wer es gewohnt ist, lediglich mittags warm zu essen, verpasst einiges. Denn warmes Frühstück schmeckt nicht nur gut, sondern liegt auch weniger im Magen. Was es sonst noch alles im Körper bewirkt und welche Vorteile warmes Essen am Morgen bringt, werden wir uns später noch ausführlich widmen.

Doch nun für all jene, die selten warm frühstücken: Wie sieht eine warme Mahlzeit in der Früh überhaupt aus? Wer jetzt an warme Milch mit Cornflakes denkt, kommt der Idee zwar schon näher – tatsächlich gibt es aber zahlreiche Rezeptideen, die nicht nur schnell gehen, sondern auch besonders gut schmecken.

Porridge beispielsweise eignet sich hervorragend als warmes Frühstück. Der Haferbrei wird traditionellerweise mit heißem Wasser oder Milch zubereitet. Egal, ob du bei der Porridge-Zubereitung heißes Wasser verwendest und den Hafer ziehen lässt, oder ob du die leckere Mischung mit Milch aufkochst – das Ergebnis ist das Gleiche. Ein wohlschmeckender und leicht verdaulicher Start in den Tag.

Warmes Frühstück in der TCM

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) wird das Frühstück oft als das Herzstück der Ernährungslehre bezeichnet. Das liegt daran, dass der Magen laut TCM zwischen 7 und 9 Uhr morgens am aktivsten ist. Daher bietet es sich an, dem Körper zu dieser Zeit die erste Mahlzeit anzubieten.

Genauso wichtig wie das Wann ist in der TCM allerdings auch das Was. Genau hier setzt warmes Frühstück an. Denn wenn du dein Essen am Morgen bereits aufwärmst, etwa bei der Zubereitung eines Porridges, tust du deinem Magen einen großen Gefallen. Denn durch das warme Frühstück nach TCM muss dein Körper die Nahrung nicht mehr aufwärmen, sondern bekommt das Essen direkt so, wie er es benötigt.

6 gute Gründe für ein warmes Frühstück

Doch nicht nur in der Traditionellen Chinesischen Medizin ist warmes Frühstück beliebt – auch Sporttreibende schwören darauf. Welche Vorteile warmes Frühstück für Sportler*innen bringt und warum es auch dir gut tun könnte, werden wir uns nun ansehen. Dafür haben wir sechs Gründe herausgearbeitet, warum warmes Frühstück auch in deinen Ernährungsalltag gehört.

Darum solltest du warm frühstücken
Darum sollte warmes Frühstück auch bei dir auf dem Ernährungsplan stehen

1. Aktiviert den Stoffwechsel

Wenn man die Funktionen des warmen Frühstücks aus der Sicht der TCM betrachtet, sollte man stets auf die sogenannte innere Organuhr achten. Ihr zufolge arbeitet der Magen zwischen 7 und 9 Uhr morgens am aktivsten. Ein Frühstück in diesem Zeitraum ist daher äußerst sinnvoll.

Nachdem der Magen nun seinen Beitrag zur Verdauung geleistet hat, kommt laut TCM die Milz an die Reihe. Sie wandelt die Nahrung in Energie (Qi) um. Achtest du bei deiner Ernährung auf die Organuhr der TCM, kannst du so deinen Stoffwechsel gezielt aktivieren und profitierst von einem erhöhten Wohlbefinden und ausreichend Energie.

In der TCM ist die innere Organuhr äußerst bedeutsam
In der TCM ist die innere Organuhr äußerst bedeutsam

2. Verbessert die Nährstoffaufnahme

Gewisse Nährstoffe können im rohen Zustand nur schwer vom Körper aufgenommen werden. Besonders bei pflanzlichen Nahrungsmitteln empfiehlt es sich, sie kurz aufzuwärmen. Das liegt daran, dass die in den pflanzlichen Zellwänden vorhandene Zellulose vom Menschen nicht aufgespalten werden kann.

Durch Erhitzen der Nahrung werden diese allerdings schon frühzeitig aufgespaltet, wodurch die enthaltenen Nährstoffe wie etwa Vitamine besser aufgenommen werden können.

3. Sorgt für langanhaltende Energie

Dadurch, dass dein warmes Frühstück vom Körper nicht mehr zusätzlich aufgewärmt werden muss, spart er sich etwas Energie. Hinzu kommt, dass etwa ein warmes Bio Porridge für lange anhaltende Energie sorgt.

Durch die enthaltenen komplexen Kohlenhydrate sowie Ballaststoffe im Hafer wird die Aufnahme in den Blutkreislauf besser dosiert und die Energie erst nach und nach freigelassen. So verfügst du lange über ausreichend Energie und musst keine Müdigkeitseinbrüche fürchten.

4. Optimiert deinen Blutzuckerspiegel

Wenn du dein Frühstück, zum Beispiel Porridge, warm genießt, quellen die Ballaststoffe im Hafer auf und können dadurch ihre volle Wirkung entfalten. Das bedeutet: sie verlangsamen die Aufnahme des Zuckers in den Blutkreislauf und sorgen so für einen stabilen Blutzuckerspiegel. Dadurch kann nicht nur Diabetes und Übergewicht werden, sondern auch Heißhungerattacken vermieden werden.

Hafer steckt voller gesunder Ballaststoffe und komplexer Kohlenhydrate
Hafer steckt voller gesunder Ballaststoffe und komplexer Kohlenhydrate. Besonders für warmes Frühstück ist Hafer prädestiniert.

5. Leicht verdaulich

Wenn du deine erste Mahlzeit des Tages aufwärmst, muss dein Körper die Nahrung nicht mehr Betriebstemperatur bringen. So kann sie schneller verarbeitet werden und liegt weniger Magen. Das sorgt dafür, dass du dich zwar gut gesättigt fühlst, aber eben nicht überfüllt oder aufgebläht.

6. Warmes Frühstück stärkt dein Immunsystem

Deine Körperabwehr ist auf ein funktionierendes Magen-Darm-System angewiesen. Funktioniert dieses nicht richtig, werden weniger Nährstoffe aufgenommen und du bist anfälliger für Infekte. Ist das Essen hingegen leicht verdaulich und können die Nährstoffe optimal aufgenommen werden, kann warmes Frühstück dein Immunsystem stärken.

Um optimal von den gesundheitlichen Vorteilen eines warmen Frühstücks zu profitieren, solltest du darauf achten, die warme Mahlzeit zur Gewohnheit zu machen. So bist du gut eingespielt, hast schnell leckere Rezepte bei der Hand und sorgst für einen langfristig gesunden Magen-Darm-Trakt. Das sorgt wiederum für langanhaltende Energie und ein starkes Immunsystem.

Nico

Sportwissenschafter

Ich bin studierter Sportwissenschafter und angehender Journalist. Neben meiner Faszination für Sport und das Schreiben blättere ich gerne durch die Fachbücher der Ernährungswissenschaft. Sport und Ernährung gehen für mich Hand in Hand, wenn es um einen gesunden Lebensstil geht.

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile diesen mit Freunden:

Newsletter abonnieren &
10% Rabatt sichern

Abonniere den kostenlosen Verival Newsletter für regelmäßige Updates zu neuen Produkten, laufenden Angeboten und hilfreiche Ernährungs- und Frühstückstipps. Deine Einwilligung zum Empfang des Newsletters kannst du jederzeit widerrufen.