Müsli ist ein beliebtes Frühstück, das nahezu jeden Geschmack trifft. Dank der vielfältigen Möglichkeiten an Zutaten, bietet es eine große Variation und wird garantiert nicht langweilig. Neben diversen Getreideflocken, Nüssen und Samen sorgen zum Beispiel auch getrocknete Früchte aller Art für Abwechslung – am besten in Bio-Qualität. Dennoch gibt es einige Inhaltsstoffe, auf die du in deinem Müsli achten solltest, um ein gesundes und vollwertiges Frühstück genießen zu können. Welche Inhaltsstoffe das sind und warum sie so wichtig sind, erfährst du in diesem Beitrag. 

Vollkorngetreide als gesunde Basis für Bio-Müsli 

Bei Vollkorngetreide handelt es sich entgegen dem weit verbreiteten Glauben nicht um eine spezielle Getreideart. Von Vollkorn spricht man dann, wenn nach der Ernte nur Grannen und Spelzen entfernt wurden und die drei Bestandteile Keim, Mehlkörper und Schale erhalten bleiben. Das gilt für Weizen, Roggen, Hafer und auch alle anderen Getreidesorten. 

Vollkorn gilt als besonders gesund. Doch warum eigentlich? Bei Vollkorngetreide bleiben jene Bestandteile des Korns erhalten, die besonders wertvolle Nährstoffe liefern. Beispielsweise beinhaltet der Keim gesunde Öle und die Schale Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Letztere sind bei Müsli ganz besonders wichtig, da sie lange satt machen und Energie für die Tag bieten. Außerdem lassen sie den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen, was Heißhunger vorbeugt und die Lust auf Süßigkeiten reduziert. 

Normales Getreide besteht lediglich aus dem Mehlkörper, dem all diese gesunden Eigenschaften fehlen. Beim Kauf von Müsli lohnt es sich also auf Vollkornqualität zu achten, um gut in den Morgen zu starten. 

Haferflocken Vollkorn

Gesunde Süßungsalternativen 

Viele herkömmliche Müslis, die im Supermarkt zu finden sind, enthalten eine große Menge Zucker. Das mag vielleicht gut schmecken, mit gesundem Frühstück hat das aber wenig zu tun. Zucker liefert zwar schnell Energie, führt aber auch zu einem instabilen Blutzuckerspiegel und kann diverse Krankheiten begünstigen. Zu den bekanntesten Gesundheitsfolgen von zu hohem Zuckerkonsum zählen Karies, Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt daher maximal 25 Gramm Zucker pro Tag zu konsumieren, was in etwa fünf Teelöffeln entspricht. 

Jetzt die guten Nachrichten: Zucker im Müsli wegzulassen heißt nicht auf Geschmack verzichten zu müssen. Dank Zuckerersatz wie Honig, Agavensirup, Ahornsirup oder Birkenzucker kannst du deinem Müsli die notwendige Süße verleihen während du auf weißen Zucker verzichtest. Zwar sind diese alternativen Süßungsmittel nicht unbedingt gesünder als herkömmlicher Zucker, aufgrund ihrer Eigenschaften brauchst du aber weniger davon, um die gleiche Süße zu erzielen. Das spart Zucker und Kalorien. 

Wer Bio-Müsli kaufen möchte, das auf jegliche Art von zugesetzter Süße verzichtet, ist mit Zutaten wie frischem Obst oder getrockneten Früchten bestens beraten. Unser Urkorn Bircher Müsli – ein absoluter Müsli-Klassiker – kommt ohne jeglichen Zuckerzusatz aus und erhält seine Süße lediglich aus Früchten. 

Urkorn Bircher Müsli
Die Süße in unserem Bircher-Müsli-Klassiker kommt ausschließlich aus natürlichen Früchten.

Gesunde Fette und Proteine 

Um die Liste an wichtigen Inhaltsstoffen von Müsli komplett zu machen, solltest du auch darauf achten, dass dein Frühstück ausreichend gesunde Fette und Proteine enthält. 

Fette für die Gesundheit 

Ein weit verbreiteter Irrglaube ist, dass Fett ungesund ist und obendrein für ungeliebte Extra-Kilos sorgt. In Wahrheit ist Fett aber ein ebenso wichtiger Nährstoff wie Kohlenhydrate und Eiweiß. Auf keinen davon solltest du verzichten. 

Wichtig ist jedoch die Unterscheidung zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren. Während erstere den Cholesterinspiegel steigen lassen und zu diversen Erkrankungen führen können, bewirken letztere genau das Gegenteil. Sie sorgen dafür, dass Cholesterin in unserem Körper abgebaut wird, und sind ein essenzieller Bestandteil einer gesunden Ernährung. 

Hervorragende Lieferanten für gesunde Fette sind zum Beispiel Nüsse, die zusätzlich für den beliebten Knusper-Effekt im Müsli sorgen. Welche Sorte du wählst, ist dabei ganz dir überlassen. Ob Cashewkerne, Haselnüsse oder Mandeln, sie alle liefern gesunde Fette. Ganz ähnlich ist das mit Samen, wie Leinsamen oder Chia-Samen. Auch sie strotzen vor ungesättigten Fettsäuren. 

Proteine: Der Treibstoff unserer Zellen 

Neben gesunden Fetten sollte dein Müsli auch unbedingt Eiweiß enthalten. Proteine werden oft als die Bausteine des Körpers bezeichnet und sind beispielsweise für den Zellaufbau verantwortlich. 

Eine beliebte Eiweiß-Quelle in Müsli sind Haferflocken. Die gern verwendete Müsli-Basis besteht zu fast 14 Prozent aus Eiweiß. Aus diesem Grund liefert das lokale Getreide viel Energie und macht lange satt. Eine Eigenschaft, die Müsli übrigens zu einer hervorragenden Mahlzeit vor oder nach dem Sport macht. Dank der Proteine können deine Muskeln ihre optimale Leistung erbringen und sich nach dem Sport schneller wieder erholen. 

Ein köstlicher Snack vor oder nach dem Sport sind auch unsere Protein Müsliriegel Mandel-Feige. 

Rezept Protein Müsliriegel Mandel-Feige
Rezept drucken
No ratings yet

Protein Müsliriegel Mandel-Feige

Schnelles und einfaches Rezept für gesunde und leckere Müsliriegel, die dir jederzeit die richtige Menge an Energie geben und dich optimal mit Proteinen versorgen – zum Frühstück, beim Sport oder einfach für zwischendurch.
Vorbereitungszeit10 Min.
Cook Time25 Min.
Gesamtzeit35 Min.
Portionen: 15

Zutaten

Zubereitung

  • Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen.
  • Eine rechteckige Backform (ca. 32cm x 24cm) mit Backpapier auslegen.
  • Den Ei-Ersatz vorbereiten: Hierfür die Leinsamen mit 50 ml heißem Wasser verrühren und 5 Min. quellen lassen.
  • Die Mandeln und Aprikosen grob hacken.
    Rezept Protein Müsliriegel Mandel-Feige Zubereitung
  • Das Proteinmüsli und den Magerquark miteinander vermischen.
    Rezept Protein Müsliriegel Mandel-Feige Zubereitung mit Quark
  • Dann alle restlichen Zutaten dazugeben und alles gut miteinander vermengen.
    Rezept Protein Müsliriegel Mandel-Feige Zubereitung Teig
  • Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und glatt streichen.
  • Anschließend für 20 bis 25 Min. im Backofen backen.
  • Noch heiß den Teig in 15 Stücke schneiden und abkühlen lassen.

Das solltest du bei Bio-Müsli vermeiden 

Damit dein Morgen mit einem gesunden Frühstück beginnen kann, das reichlich Energie für den Tag liefert, sollte deine Wahl auf zuckerfreie Müslis fallen. Kontrolliere dafür am besten die Zutatenliste, bevor eine Müslipackung in deinem Einkaufswagen landet. Besondere Vorsicht ist bei Knuspermüslis geboten. Sie enthalten oft große Mengen Zucker. 

Müslis mit Getreide sollten auch immer die Vollkornvariante enthalten. Ist das nicht der Fall, kannst du nicht von den eingangs erwähnten Vorteilen von Vollkorngetreide profitieren. Stattdessen schwankt dein Blutzuckerspiegel, du wirst schnell wieder hungrig und schon bald nach dem Frühstück geht dir die Energie aus. 

Außerdem solltest du darauf achten, dass dein Müsli nicht zu viele gesättigte Fettsäuren enthält. Der Anteil an ungesättigten Fettsäuren sollte deutlich überwiegen. 

Cranberry-Kirsch Müsli

Bio-Müsli kaufen – so geht’s richtig! 

Damit du dir keine Gedanken darüber machen musst, ob dein Müsli auch alle wichtigen Inhaltsstoffe enthält, achten wir von Verival besonders gut darauf, mit unseren Müslis alle Frühstücksvorlieben und -bedürfnisse abzudecken. 

Neben Haferflocken und anderen Urgetreidesorten als Basis, verfeinern wir unsere Bio-Müslis mit Nüssen, Samen und getrockneten Früchten. Damit kannst du ein Häkchen unter alle drei wichtigen Inhaltsstoffe setzen und musst dir nicht groß den Kopf zerbrechen, wenn es darum geht Bio-Müsli zu kaufen. 

Nadine

Als begeisterte Foodie liebe ich es, neue Gerichte zu entdecken und die besten Frühstückslokale ausfindig zu machen. Meine großteils gesunde und vegane Ernährung ist dabei der optimale Treibstoff, um bei meinen Workouts Bestleistungen zu erbringen, und mich rundum wohlzufühlen.