ÜberHaferflocken hat man in den letzten Jahren viel gehört. Oats sind seit geraumer Zeit im Trend und das zu Recht! Gesund, ballaststoffreich und einfach lecker. Wer bereits beim Frühstück zu Oatmeal greift, startet mit Power und Energie und vor allem gesund in den Tag. Der neueste Trend sind die Baked Oats. Dabei handelt es sich um ein gesundes Frühstück, das man ganz einfach zubereiten kann. Was Baked Oats überhaupt sind und wie man sie richtig zubereitet, erfährst du im heutigen Blogbeitrag.

Was sind Baked Oats?

Gerade auf Social Media wird der neue Food Trend – gebackenes oatmeal – so richtig gefeiert. Baked Oats sind Haferflocken, die man im Backofen zubereitet – so weit so gut. Dies erscheint auf den ersten Blick wahrscheinlich etwas ungewohnt, denn normalerweise kennt man Haferflocken nur aus dem Topf oder als Overnight Oats aus dem Kühlschrank. Aber keine Sorge, Baked Oats zum Frühstück sind auch sehr köstlich und eignen sich perfekt für einen guten Start in den Tag.

Warum Haferflocken so gesund sind und warum man sie auch lokales Superfood nennt, haben wir bereits in vielen Blogbeiträgen ausführlich erklärt. Dennoch: ein kurzer Rundown kann nicht schaden!

Hafer als Superfood
Hafer als Superfood

Hafer enthält sehr viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, gesunde Fette und viel Protein – gerade deshalb solltest du täglich Haferflocken essen. Wie wäre es zum Beispiel mit unserem leckeren Erdbeer-Chia Porridge? Außerdem sind Haferflocken auch ein toller Helfer beim Abnehmen.

Was steckt hinter dem Trend Baked Oats?

Der neue Trend Baked Oats ist voll im Kommen und derzeit wirklich auf allen Social Media Plattformen sehr beliebt. Auch wenn die Basis dieselbe ist, so unterscheiden sich die Baked Oats doch vom Original: Sie sind saftiger und kuchenartiger als du es gewohnt bist – eine Art Auflauf nahezu. Unterschiedliche Toppings und Zutaten machen Baked Oats zu einem wirklich besonderen Erlebnis. Und das auch noch ganz einfach: Ofen an und schon kannst du die Baked Oats zum Frühstück genießen.

So bereitest du Baked Oats zu – ganz einfache Rezepte für dein Frühstück

Schritt 1: Ofen vorheizen

Bevor du irgendwelche anderen Schritte vornimmst, solltest du deinen Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Damit sparst du dir, wenn du mit den Oats bereit bist, Zeit und kannst direkt loslegen.

Schritt 2: Oats vorbereiten

Haferflocken, Ei (oder gestampfte Banane), Süßungsmittel deiner Wahl und Backpulver. Jetzt entweder gesamt auf ein Backblech legen oder vorher zu einem Teig verarbeiten und diesen dann auf das Backblech oder (je nach Menge) in eine kleine Auflaufform geben. (Achtung: Backblech oder Auflaufform zuvor am besten leicht einfetten – hier eignet sich geschmacklich zum Beispiel Kokosöl hervorragend).

Schritt 3: Backen!

Circa 25 Minuten brauchen die Baked Oats, um eine goldene Farbe zu erreichen. Wenn du das siehst, ist es soweit und du kannst sie aus dem Ofen nehmen. 

Schritt 4: Genießen

Jetzt bleibt nur mehr der letzte und beste Schritt übrig: genießen! Endlich sind deine Baked Oats fertig und du kannst die gesunden Haferflocken genießen. Bei Baked Oats kann man wirklich alles ausprobieren und deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob frische Früchte, Beeren, Schokoladendrops, ganze oder gehackte Nüsse, Nussmus, ein Löffel Erdnussbutter oder Samen (z.B. auch Chiasamen) – auf Baked Oats macht sich alles sehr gut.

Baked Oats als das perfekte Frühstück

Baked Oatmeal Grundrezept

Das Baked Oats Grundrezept ist sehr einfach. Hier findest du das Grundrezept für das leckere Frühstück:

Baked Oats Grundrezept
Rezept drucken
No ratings yet

Baked Oats Grundrezept

Vorbereitungszeit5 Min.
Cook Time20 Min.
Gesamtzeit25 Min.
Portionen: 4

Zutaten

  • 190 g Haferflocken oder Verival Classic Porridge
  • 300 ml Milch oder Pflanzendrink (z.B. Mandelmilch)
  • 1 Ei oder gestampfte Banane
  • 2 EL Agavendicksaft, Ahornsirup oder ähnliches
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • Toppings wie Beeren, Äpfel oder Kakaopulver (optional)

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Eine Banane mit der Gabel zerdrücken.
  • Haferflocken, Banane, Ei, Süßungsmittel, Backpulver, Salz und Zimt in einer Schüssel vermischen.
  • Die Baked Oats Basis in eine ofenfeste Backform geben.
  • Baked Oats für 15-20 Minuten backen. (Die Backzeit variiert leicht je nach Größe der Auflaufform – bei kleineren und flacheren Formen sind die Baked Oats schon in 15 Minuten fertig.)
  • Anschließend deine Baked Oats aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und genießen!

5 Tipps für deine perfekten Baked Oats

So werden deine Baked Oats cremig

Wer die Baked Oats gerne extrem cremig haben möchte, sollte vorher alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Eine gestampfte Banane hilft auch dabei, die Oats sehr cremig zu machen. Egal ob eher in Kuchenform oder eben sehr cremig, Baked Oats zum Frühstück sind immer lecker und immer gesund.

Perfekt für dein Meal Prepping

Wer Meal Prepping betreibt, wird mit Baked Oats sehr glücklich werden. Einfach ein Blech vorbereiten, sobald es fertig ist, in Teile schneiden und im Kühlschrank aufbewahren. Jeden Tag ein Stück in die Arbeit, Uni oder Schule mitnehmen und genießen!

Geeignet für VeganerInnen

Auch für Menschen, die sich vegan ernähren, ist dieses Rezept geeignet. So kann statt einem Ei eine Banane verwendet werden. Haferflocken an sich sind ja glücklicherweise vegan. Deshalb eigenen sich Baked Oats auch perfekt als veganer Snack.

Mit Toppings zum perfekten Frühstück

Gerade mit den Toppings sollte man bei Baked Oats auf keinen Fall sparen. Frische Früchte, Nüsse, Schokodrops oder Samen (wie Chia Samen) – was dein Herz begehrt, darf auf den Oats Platz finden. Damit hast du auch viel Abwechslung, da du jedes Blech anders zubereiten kannst.

Verschiedene Süßungsmittel für die perfekten Baked Oats

Hierbei sind dir auch keine Grenzen gesetzt: sei es Zucker oder Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Auch hier ist wieder die Abwechslung ein wichtiger Punkt, denn mit den verschiedenen Süßungsmitteln wird dir ganz bestimmt nie langweilig. Auch eine reife Banane gibt deinen Baked Oats schon ausreichend Süße.

So lange sind deine Baked Oats haltbar

Baked Oats eigenen sich perfekt zum Meal Prep und du kannst sie nach dem Zubereiten in Stücke schneiden und am besten im Kühlschrank aufbewahren. Am besten halten sich die gebackenen Haferflocken in einer Dose oder einem luftdichten Behälter. Aufbewahren kannst du sie ca. 2-3 Tage. Danach solltest du Aussehen und Geruch kontrollieren, bevor du es dir schmecken lässt.

2 leckere Baked Oats Rezepte

Damit du nicht von null anfangen musst, haben wir 2 leckere Rezepte für dich!

Baked Oats Schoko-Haselnuss Rezept
Rezept drucken
No ratings yet

Haselnuss-Schoko Baked Oats

Vorbereitungszeit10 Min.
Cook Time30 Min.
Gesamtzeit40 Min.
Portionen: 4

Zutaten

Zubereitung

  • Heize deinen Ofen auf 190 Grad Umluft vor.
  • Gib zuerst den Porridge, die Haferflocken, das Backpulver, das Salz, den Zimt, das Kakaopulver und die Haselnüsse in eine Auflaufform.
  • Als nächstes gib den Pflanzendrink, das Ei und den Ahornsiup in eine andere Schüssel und vermische alles gut miteinander.
  • Dann vermenge die Mischung aus der Schüssel mit den trockenen Zutaten.
  • Als letztes kannst du die Auflaufform in den Ofen geben und den Baked Porridge 30 Minuten backen.
  • Nach der Backzeit kannst du den Porridge aus dem Ofen nehmen, ihn kurz abkühlen lassen und dann genießen.
Baked Porridge Rezept Verival
Rezept drucken
No ratings yet

Baked Oats mit Beeren

Vorbereitungszeit10 Min.
Cook Time30 Min.
Gesamtzeit40 Min.
Portionen: 4

Zutaten

Zubereitung

  • Gib den Brombeer Porridge, die Haferflocken, das Backpulver, den Zimt, die Prise Salz und die Beeren alle in eine Auflaufform.
  • Vermische dann das Ei, den Ahornsirup und die pflanzliche Milch in einer Schüssel und vermische alles gut miteinander.
  • Dann gib die feuchten Zutaten zu den trockenen Zutaten hinzu. Hebe zuletzt die Beeren und die gehackten Walnüsse unter.
  • Gib die Auflaufform dann für 30-35 Minuten bei 190 Grad Umluft in deinen Ofen, bis eine harte Kruste auf deinem Porridge entsteht.
  • Nimm den Baked Porridge nach der Backzeit heraus und schon kannst du ihn genießen.
    Du kannst hier natürlich nach Lust und Laune Beeren deiner Wahl verwenden wie etwa Heidelbeeren (Blaubeeren), Himbeeren, Brombeeren – probier dich aus.

Noch ein kleiner Tipp: Du möchtest dein Frühstück mit den baked oats glutenfrei herstellen – kein Problem – dann achte darauf, dass du glutenfreie Haferflocken verwendest.

Dominik Wendl

Content Creator

Ich interessiere mich schon seit Jahren für Sport und Ernährung und setze mich intensiv mit den Themen auseinander. Auf diesem Blog teile ich gerne mein Wissen rund um das Thema gesunde Ernährung und die richtige Ernährung beim Sport.

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile diesen mit Freunden:

Newsletter abonnieren &
10% Rabatt sichern

Abonniere den kostenlosen Verival Newsletter für regelmäßige Updates zu neuen Produkten, laufenden Angeboten und hilfreiche Ernährungs- und Frühstückstipps. Deine Einwilligung zum Empfang des Newsletters kannst du jederzeit widerrufen.